Mit einreichen Eurer Nennung, erklärt Ihr Euch mit unseren Hygieneregeln einverstanden – diese sind wichtig und jederzeit zu beachten!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Hygiene-Konzept 

11. Rheinischer Klosterritt // Distanzritt

 

 

Es gelten die aktuellen Hygieneregeln sowie das Kontaktverbot im öffentlichen Raum nach dem aktuellen Infektionsschutzgesetz.  

Alle Teilnehmer haben sich selbstständig zu informieren und akzeptieren mit Abgabe der Nennung das Hygienekonzept.

 

Anreise und Registrierung: 

Zutritt zum Veranstaltungsgelände haben ausschließlich Personen ohne Krankheitssymptome, die für eine Infektion mit dem Coronavirus typisch sind. 

Um die gleichzeitige Anwesenheit auf eine möglichst geringe Anzahl von Personen zu begrenzen ist pro teilnehmendem Pferd max. eine weitere Begleitperson zugelassen.

-Kinder bis 14 Jahre zählen nicht als Begleitperson und dürfen zusätzlich anreisen.

 

Alle TN, Begleitpersonen, Kinder müssen bei Anreise ein negatives Testergebnis vorweisen. Das Testergebnis ist bei Anreise an den Parkeinweiser in ausgedruckter Form zu übergeben

 

Durch die Abgabe der schriftlichen Nennung ist die Anwesenheitsdokumentation der Teilnehmer gesichert. Die Begleitpersonen werden vom Teilnehmer benannt mit Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer.  

Alle Helfer werden ebenfalls mit Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer erfasst.

 

Paddocks: 

Die Paddocks für die Pferdeunterbringung sind mit einem Abstand von 4 m zu bauen. Die Fahrzeuge sind zwischen den Paddocks zu parken.

 

Toilette:

Wir werden wieder einen Toilettenwagen zur Verfügung stellen, dieser wird regelmäßig desinfiziert. 

Auf Grund der höheren Kosten für den Toilettenwagen sind für jede Begleitperson (auch Kinder) 5,-€ WC-Corona-Umlage an der Meldestelle zu entrichten. Wir bitten um Verständnis. 

 

Meldestelle: 

Die Meldestelle befindet sich in oder an unserem grünen Bauwagen.

Auf den Mindestabstand von 1,5m ist beim Anstehen zu achten.

Schlangenbildung ist zu vermeiden.

Bitte möglichst passendes Geld mitbringen.

An der Meldestelle ist Maskenpflicht!

 

Vorbesprechung: 

Die Vorbesprechung erfolgt schriftlich.

 

Verpflegung: 

Im Camp wird es keine Bewirtung geben. Die Reiter haben sich selbst zu versorgen.

(keine Getränke, keine Speisen)

 

Zuschauer: 

Es sind keine Zuschauer, Gäste auf dem Gelände erlaubt! Zutritt nur für registrierte Teilnehmer und deren Begleitung. 

(Es gelten die allgemeinen behördlichen Vorgaben/Auflagen für den Publikumsverkehr auf dem Gelände.)

 

Wettkampf: 

Die Verwendung eines Mund-Nasen-Schutzes während des Reitens ist nicht erforderlich. Der Mindestabstand von 1,5m muss auch beim Reiten eingehalten werden.

Die Reiter sind aufgefordert, nicht in Gruppen zu mehr als fünf Pferden zu reiten.

 

Allgemeine Regel: 

Bei Zuwiderhandlungen gegen die Hygieneregeln kann der Veranstalter eine sofortige Disqualifizierung und einen Platzverweis aussprechen. 

 

Die allgemeinen Hygieneregeln (Abstandsgebot, häufiges und gründliches Händewaschen, Beachtung der Regeln zum Niesen und Husten, Vermeiden von Berührungen im Gesicht usw.) müssen selbstverständlich auch auf der Veranstaltung eingehalten werden. Seife, Wasser, Einmalhandtücher und Desinfektionsmittel werden zur Verfügung gestellt. 

 

Das Abstandsgebot ist zu jedem Zeitpunkt einzuhalten. 

 

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (FFP2 oder medizinischer) ist dort verpflichtend, wo der Mindestabstand nicht sicher einzuhalten bzw. besondere Vorsicht geboten ist (z.B. beim VetCheck, Erste Hilfe bei Stürzen, Meldestelle etc.).